© 2021 Dr.-Ing. Ekkehart H. v. Renesse, Neuruppin, Germany - Letzte Änderung 04. Dezember 2021 Impressum - AGB & Kundeninfo - Widerrufsbelehrung - Datenschutzerklärung
Das führende Programm zur Präsentation von Familienforschungsergebnissen Stammbaumdrucker
Version 8.0.3.0 (aktuelle Version) • Wenn man neben einen Dialog Datei öffnen oder Datei laden oder Datei speichern unter… auf das darunter liegende Haupt-Fenster klickte, wurde das Programm blockiert, weil das Dialog-Fenster nicht mehr sichtbar war. Ursache war ein Fehler in der Fenster-Positionierung. Der Fehler wurde beseitigt. Wichtig: Im Dialog Personendaten, Registerkarte Fotos, können jetzt Ausschnitte von Bilddateien definiert werden. Dazu wurde die Foto-Vorschau erweitert: Dort kann man nun mit der Maus ein Rechteck aufziehen, das den Ausschnitt definiert. In der Foto-Liste werden jetzt in einem Hinweisfenster auch die Pixel- Abmessungen der Bilddatei und ggf. des Ausschnitts genannt, wenn die Maus auf einen Eintrag zeigt. Der Gedcom-Transfer der Ausschnitt-Daten erfolgt nach den Regeln des neuen Gedcom-Standards 7.0 (CROP-, LEFT-, TOP-, WIDTH- und HEIGHT-Tags). Im Handbuch wurde ein zusätzlicher Abschnitt Foto-Ausschnitte eingefügt, der detailliert erklärt, wie man Ausschnitte definieren, ändern und löschen kann. Wichtig: Der Gedcom-Import und -Export wurden für den neuen Gedcom-Standard 7 erweitert. Für den Anwender ergeben sich nur wenige Änderungen. So kann jetzt im Dialog Gedcom-Optionen ein Profil Gedcom 7.0 geladen werden. Auf den Registerkarten Taufpaten-Codierung und Trauzeugen-Codierung wurden die neuen Methoden mit ASSO- und ROLE-Tags bereitgestellt; dazu war der Einbau vertikaler Rollbalken notwendig. Jeder Anwender kann nun den neuen Gedcom-Standard 7 nutzen, wenn sein korrespondierendes Programm auch dafür gerüstet ist. Wichtig: Der neue Gedcom-Standard 7 führt neben reinen Gedcom-Dateien zusätzlich sogenannte GEDZIP- Dateien *.gdz ein. Das sind ZIP-Dateien, in denen nicht nur die eigentliche Gedcom-Datei, sondern auch alle in den Personendaten zugeordneten Foto- und Dokumentdateien enthalten sind. Das erleichtert die Übertragung ganzen Datenbestände. Beim Gedcom-Import und -Export kann nun also neben dem Dateityp *.ged auch der Dateityp *.gdz gewählt werden. Beim Import werden die Foto- und Dokumentdateien automatisch entpackt und in Unter-Verzeichnissen der eingestellten Haupt-Verzeichnisse für Foto- und Dokumentdateien gespeichert; damit stehen sie nach dem Import sofort zur Verfügung. • Beim Gedcom-Export werden jetzt Zuordnungen von Fotodateien und Dokumentdateien nicht mehr als OBJE- Tags, sondern als OBJE-Records gespeichert. Damit ist die Handhabung auch mit dem neuen Gedcom-Standard 7.0 kompatibel. • Beim Gedcom-Export erfolgt die Auswahl des Speicherorts und des Namens der Gedcom-Datei jetzt nicht mehr am Anfang, sondern erst am Ende des Prozesses. Damit können Experimente einfacher durchgeführt werden, bei denen man gar nicht wirklich speichern will. • Wenn in den Personendaten ein Nachname mit einem Leerzeichen endete, versagte die Sortierung in Listen. Jetzt werden in allen Namen äußere Leerzeichen und doppelte Leerzeichen entfernt. • Die Personenliste, die man mit der Tastenkombination Strg + I links von einer Baumansicht anzeigen lassen kann, ist jetzt auch nach Vornamen zu sortieren. • Wenn versucht wird, fehlerhafte Bilddateien zu laden, kann es zu mehrfachen Fehlermeldungen kommen. Um dies zu verhindern, werden jetzt solche Dateien in eine Liste eingetragen, und es wird in der aktuellen Sitzung nicht erneut versucht, sie zu laden. Beim Neustart des Programms wird die Liste geleert, und es wird wieder für jede Bilddatei versucht, sie zu laden. Im Menü Extras gibt es die neue Funktion Erkannte fehlerhafte Bilddateien auflisten. Die resultierende Meldung mit der Liste kann kopiert werden, und anschließend können die Bilddateien geprüft werden. • Einige kleinere Korrekturen und Verbesserungen.
Änderungs-Logbuch der Version 8
Vorherige Version Vorherige Version
© 2021 Dr.-Ing. Ekkehart H. v. Renesse, Neuruppin, Germany - Letzte Änderung 04. Dezember 2021 Impressum - AGB & Kundeninfo - Widerrufsbelehrung - Datenschutzerklärung
Das führende Programm zur Präsentation von Familienforschungsergebnissen Stammbaumdrucker
Änderungs-Logbuch der Version 8
Version 8.0.3.0 (aktuelle Version) • Wenn man neben einen Dialog Datei öffnen oder Datei laden oder Datei speichern unter… auf das darunter liegende Haupt-Fenster klickte, wurde das Programm blockiert, weil das Dialog-Fenster nicht mehr sichtbar war. Ursache war ein Fehler in der Fenster-Positionierung. Der Fehler wurde beseitigt. Wichtig: Im Dialog Personendaten, Registerkarte Fotos, können jetzt Ausschnitte von Bilddateien definiert werden. Dazu wurde die Foto-Vorschau erweitert: Dort kann man nun mit der Maus ein Rechteck aufziehen, das den Ausschnitt definiert. In der Foto-Liste werden jetzt in einem Hinweisfenster auch die Pixel-Abmessungen der Bilddatei und ggf. des Ausschnitts genannt, wenn die Maus auf einen Eintrag zeigt. Der Gedcom-Transfer der Ausschnitt- Daten erfolgt nach den Regeln des neuen Gedcom-Standards 7.0 (CROP-, LEFT-, TOP-, WIDTH- und HEIGHT-Tags). Im Handbuch wurde ein zusätzlicher Abschnitt Foto-Ausschnitte eingefügt, der detailliert erklärt, wie man Ausschnitte definieren, ändern und löschen kann. Wichtig: Der Gedcom-Import und -Export wurden für den neuen Gedcom-Standard 7 erweitert. Für den Anwender ergeben sich nur wenige Änderungen. So kann jetzt im Dialog Gedcom-Optionen ein Profil Gedcom 7.0 geladen werden. Auf den Registerkarten Taufpaten-Codierung und Trauzeugen-Codierung wurden die neuen Methoden mit ASSO- und ROLE-Tags bereitgestellt; dazu war der Einbau vertikaler Rollbalken notwendig. Jeder Anwender kann nun den neuen Gedcom-Standard 7 nutzen, wenn sein korrespondierendes Programm auch dafür gerüstet ist. Wichtig: Der neue Gedcom-Standard 7 führt neben reinen Gedcom-Dateien zusätzlich sogenannte GEDZIP-Dateien *.gdz ein. Das sind ZIP-Dateien, in denen nicht nur die eigentliche Gedcom-Datei, sondern auch alle in den Personendaten zugeordneten Foto- und Dokumentdateien enthalten sind. Das erleichtert die Übertragung ganzen Datenbestände. Beim Gedcom-Import und -Export kann nun also neben dem Dateityp *.ged auch der Dateityp *.gdz gewählt werden. Beim Import werden die Foto- und Dokumentdateien automatisch entpackt und in Unter-Verzeichnissen der eingestellten Haupt- Verzeichnisse für Foto- und Dokumentdateien gespeichert; damit stehen sie nach dem Import sofort zur Verfügung. • Beim Gedcom-Export werden jetzt Zuordnungen von Fotodateien und Dokumentdateien nicht mehr als OBJE-Tags, sondern als OBJE-Records gespeichert. Damit ist die Handhabung auch mit dem neuen Gedcom-Standard 7.0 kompatibel. • Beim Gedcom-Export erfolgt die Auswahl des Speicherorts und des Namens der Gedcom-Datei jetzt nicht mehr am Anfang, sondern erst am Ende des Prozesses. Damit können Experimente einfacher durchgeführt werden, bei denen man gar nicht wirklich speichern will. • Wenn in den Personendaten ein Nachname mit einem Leerzeichen endete, versagte die Sortierung in Listen. Jetzt werden in allen Namen äußere Leerzeichen und doppelte Leerzeichen entfernt. • Die Personenliste, die man mit der Tastenkombination Strg + I links von einer Baumansicht anzeigen lassen kann, ist jetzt auch nach Vornamen zu sortieren. • Wenn versucht wird, fehlerhafte Bilddateien zu laden, kann es zu mehrfachen Fehlermeldungen kommen. Um dies zu verhindern, werden jetzt solche Dateien in eine Liste eingetragen, und es wird in der aktuellen Sitzung nicht erneut versucht, sie zu laden. Beim Neustart des Programms wird die Liste geleert, und es wird wieder für jede Bilddatei versucht, sie zu laden. Im Menü Extras gibt es die neue Funktion Erkannte fehlerhafte Bilddateien auflisten. Die resultierende Meldung mit der Liste kann kopiert werden, und anschließend können die Bilddateien geprüft werden. • Einige kleinere Korrekturen und Verbesserungen.
Vorherige Version Vorherige Version
© 2021 Dr.-Ing. Ekkehart H. v. Renesse, Neuruppin, Germany Letzte Änderung 04. Dezember 2021 Impressum - AGB & Kundeninfo Widerrufsbelehrung - Datenschutzerklärung
Stammbaumdrucker
Änderungs-Logbuch der Version 8
Version 8.0.3.0 (aktuelle Version) • Wenn man neben einen Dialog Datei öffnen oder Datei laden oder Datei speichern unter… auf das darunter liegende Haupt-Fenster klickte, wurde das Programm blockiert, weil das Dialog-Fenster nicht mehr sichtbar war. Ursache war ein Fehler in der Fenster- Positionierung. Der Fehler wurde beseitigt. Wichtig: Im Dialog Personendaten, Registerkarte Fotos, können jetzt Ausschnitte von Bilddateien definiert werden. Dazu wurde die Foto-Vorschau erweitert: Dort kann man nun mit der Maus ein Rechteck aufziehen, das den Ausschnitt definiert. In der Foto-Liste werden jetzt in einem Hinweisfenster auch die Pixel-Abmessungen der Bilddatei und ggf. des Ausschnitts genannt, wenn die Maus auf einen Eintrag zeigt. Der Gedcom-Transfer der Ausschnitt-Daten erfolgt nach den Regeln des neuen Gedcom-Standards 7.0 (CROP-, LEFT-, TOP-, WIDTH- und HEIGHT-Tags). Im Handbuch wurde ein zusätzlicher Abschnitt Foto- Ausschnitte eingefügt, der detailliert erklärt, wie man Ausschnitte definieren, ändern und löschen kann. Wichtig: Der Gedcom-Import und -Export wurden für den neuen Gedcom-Standard 7 erweitert. Für den Anwender ergeben sich nur wenige Änderungen. So kann jetzt im Dialog Gedcom-Optionen ein Profil Gedcom 7.0 geladen werden. Auf den Registerkarten Taufpaten-Codierung und Trauzeugen-Codierung wurden die neuen Methoden mit ASSO- und ROLE-Tags bereitgestellt; dazu war der Einbau vertikaler Rollbalken notwendig. Jeder Anwender kann nun den neuen Gedcom-Standard 7 nutzen, wenn sein korrespondierendes Programm auch dafür gerüstet ist. Wichtig: Der neue Gedcom-Standard 7 führt neben reinen Gedcom-Dateien zusätzlich sogenannte GEDZIP-Dateien *.gdz ein. Das sind ZIP-Dateien, in denen nicht nur die eigentliche Gedcom-Datei, sondern auch alle in den Personendaten zugeordneten Foto- und Dokumentdateien enthalten sind. Das erleichtert die Übertragung ganzen Datenbestände. Beim Gedcom-Import und -Export kann nun also neben dem Dateityp *.ged auch der Dateityp *.gdz gewählt werden. Beim Import werden die Foto- und Dokumentdateien automatisch entpackt und in Unter- Verzeichnissen der eingestellten Haupt-Verzeichnisse für Foto- und Dokumentdateien gespeichert; damit stehen sie nach dem Import sofort zur Verfügung. • Beim Gedcom-Export werden jetzt Zuordnungen von Fotodateien und Dokumentdateien nicht mehr als OBJE-Tags, sondern als OBJE-Records gespeichert. Damit ist die Handhabung auch mit dem neuen Gedcom-Standard 7.0 kompatibel. • Beim Gedcom-Export erfolgt die Auswahl des Speicherorts und des Namens der Gedcom-Datei jetzt nicht mehr am Anfang, sondern erst am Ende des Prozesses. Damit können Experimente einfacher durchgeführt werden, bei denen man gar nicht wirklich speichern will. • Wenn in den Personendaten ein Nachname mit einem Leerzeichen endete, versagte die Sortierung in Listen. Jetzt werden in allen Namen äußere Leerzeichen und doppelte Leerzeichen entfernt. • Die Personenliste, die man mit der Tastenkombination Strg + I links von einer Baumansicht anzeigen lassen kann, ist jetzt auch nach Vornamen zu sortieren. • Wenn versucht wird, fehlerhafte Bilddateien zu laden, kann es zu mehrfachen Fehlermeldungen kommen. Um dies zu verhindern, werden jetzt solche Dateien in eine Liste eingetragen, und es wird in der aktuellen Sitzung nicht erneut versucht, sie zu laden. Beim Neustart des Programms wird die Liste geleert, und es wird wieder für jede Bilddatei versucht, sie zu laden. Im Menü Extras gibt es die neue Funktion Erkannte fehlerhafte Bilddateien auflisten. Die resultierende Meldung mit der Liste kann kopiert werden, und anschließend können die Bilddateien geprüft werden. • Einige kleinere Korrekturen und Verbesserungen.
Vorherige Version Vorherige Version